Hildegard Günzel

Hildegard Günzel absolvierte die deutsche Meisterschule für Mode in München und begann danach Modelle für die Mode-und Schmuckindustrie zu entwerfen. Im Jahr 1972 modellierte sie ihre erste Puppe. Nach Versuchen mit verschiedenen Modelliermassen entdeckte sie Plasteline als geeigneten Werkstoff. Ihre Puppen tragen meist romantische Kleider in Pastelltönen mit vielen luxuriösen Details. Ihre künstlerische Arbeit wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen dotiert.


Hildegard Günzel gilt als eine der renommiertesten Puppenkünstlerinnen weltweit.

  • Emilia

    Emilia ist eine Künstlerpuppe der ganz besonderen Art. ...

    anzeigen
  • Carla

    Carla ist eine wahre Schönheit voller romantischer Anmut. ...

    anzeigen
  • Lore

    Die extragroßen Taschen von Lores Lieblingskleid bieten ...

    anzeigen
  • Liese

    Die kleine kecke Liese mit ihren ausdrucksstarken ...

    anzeigen
  •  
  • Bienchen

    Teddy und Bienchen sind ein unzertrennliches Paar. Kein ...

    anzeigen
  • Knuffelchen

    Allerbeste Freunde – Knuffelchen und ihr großer ...

    anzeigen
  • Hannchen

    Hannchen ist eine kleine Romantikerin, die mit ihren ...

    anzeigen
  • Mariechen

    Mariechen und ihr Bär sind unzertrennliche Freunde. Am ...

    anzeigen
  •  
  • Susi

    Voller Ungeduld wartet Susi gemeinsam mit ihrem kleinen Teddy ...

    anzeigen
zum Seitenanfang